Changelog vom 03.08.17 - 12:00 Uhr

    • CHANGE: Medics können nur noch innerhalb ihrer Dienstzeit andere Spieler wiederbeleben.
    • FIX: Die Geschwindigkeits-Anzeige von Fahrzeugen sollte bei manchen Spielern nicht mehr zufällige Werte anzeigen.
    • FEATURE: Der Geschwindigkeits-Begrenzer kann nun in 10 km/h Schritten eingestellt werden.


    Danke an Hardy für den Fix der Tempo Anzeige und des Tempo Begrenzers <3


    greez

    Izmir Egal

    • CHANGE: Medics können nur noch innerhalb ihrer Dienstzeit andere Spieler wiederbeleben.

    Hui, das könnte brisant werden... Ich hab eine Idee warum dies passiert und finde die Initiative auch gut, aber es wird ein Spaß im RP zu erklären, warum ich mit dem Betreten einer gelben Fläche meine komplette fachliche Ausbildung vergesse bzw. wiedererlange, mich aber doch daran erinnere, dass ich Mediziner bin.


    Werte Kollegen, unsere Phantasie ist gefragt!

  • Hui, das könnte brisant werden... Ich hab eine Idee warum dies passiert und finde die Initiative auch gut, aber es wird ein Spaß im RP zu erklären, warum ich mit dem Betreten einer gelben Fläche meine komplette fachliche Ausbildung vergesse bzw. wiedererlange, mich aber doch daran erinnere, dass ich Mediziner bin.


    Werte Kollegen, unsere Phantasie ist gefragt!

    Ja sehe das auch ein wenig brisant, aber kann mir denken wieso das so gekommen ist.


    Und wie Charles es sagte wir brauchen nun ein wenig mehr Phantasie. 8o

  • Hui, das könnte brisant werden... Ich hab eine Idee warum dies passiert und finde die Initiative auch gut, aber es wird ein Spaß im RP zu erklären, warum ich mit dem Betreten einer gelben Fläche meine komplette fachliche Ausbildung vergesse bzw. wiedererlange, mich aber doch daran erinnere, dass ich Mediziner bin.


    Werte Kollegen, unsere Phantasie ist gefragt!


    Nun es hat nichts mit vergessen von Fähigkeiten zu tun sondern eher damit, dass beim FD die Leitstelle jegliche Dispatches organisiert und koordiniert und es in der Vergangenheit dazu kam, dass Mitarbeiter vom FD außerhalb ihres Dienstes davon Gebrauch gemacht haben ohne die Leitstelle zu informieren.

    Wie jedes Unternehmen im Staat hat auch das FD ihre Dienstanweisungen und Regeln, die beachtet und befolgt werden müssen. Darin ist klar definiert, dass die Leitstelle alle Dispatches disponiert.


    Es wurde auch immer wieder gesagt, wenn ihr Zivil unterwegs seid und jemanden aufheben wollt, ruft die Leitstelle an und fragt kurz nach, damit die Leitstelle das koordinieren kann und den ausgerückten RTW umdisponieren kann oder eben anfahren lässt.

  • Du hast schlicht keinen Medikamentenkoffer dabei ,um zu helfen. Stabile Seitenlage und vllt anweisungen ans Verhalten der Schaulustigen kann man dann geben und wartet halt bis der RTW mit Spritzen, Tabletten und Zäpfchen kommt :)

    Der RTW kommt bei weitem öfters nicht als man denken mag ;) Und, ich denke, ein ausgebildeter Mediziner leistet anders und fachlicher erste Hilfe als ein Zivilist der vllt schon mit der stabilen Seitenlage überfordert ist.


    Also, falls das so rüber kam, es sollte kein Beef sein - ganz im Gegenteil. Ich finds nur ein bisschen komisch, sollten die Medics die einzigen sein die ihre Profession mit dem Verlassen des Dienstes vergessen.

  • Der RTW kommt bei weitem öfters nicht als man denken mag ;) Und, ich denke, ein ausgebildeter Mediziner leistet anders und fachlicher erste Hilfe als ein Zivilist der vllt schon mit der stabilen Seitenlage überfordert ist.


    Also, falls das so rüber kam, es sollte kein Beef sein - ganz im Gegenteil. Ich finds nur ein bisschen komisch, sollten die Medics die einzigen sein die ihre Profession mit dem Verlassen des Dienstes vergessen.

    Nein kam nicht als Beef rüber ;) alles Gut :D ich denke den Grund dahinter kennen und verstehen wir alle...das wird sich schon irgendwie einbringen lassen :D und stabile Seitenlage, Atmung kontrollieren, Blutungen stillen, etc und schon ist der wichtigste Teil gemacht :)


    Weiß gar net ob die Pozilei ausserhalb des Dienstes auch alles abhandeln kann was sie sonst kann? Sprich Kennzeichen, Verhaften, Durchsuchen etc pp ... hab zu wenig mit den Jungs zu tun :D

  • Nun wenn es eine Animation für stabile Seitenlage gäbe und eine Möglichkeit Puls und Atmung zu kontrollieren, dann hätte das sicherlich eine Relevanz für Zivilisten im RP. Haben wir aber leider nicht ergo geht es nur mit Fantasie.


    Streng genommen kann jeder im RL erste Hilfe leisten und bei gewissen Unfällen bis zu einem gewissen Grad tätig aber da wird halt kein Dispatch gesendet, sondern erst nach Anruf bei der Feuerwehr/beim Rettungsdienst können diese tätig werden.


    Im Umkehrschluss würde das aber bedeuten, dass das FD arbeitslos werden würde und kein eigenes RP mehr im Staat hätte bzw. das RP sehr stark gemindert und eingeschränkt werden würde, wenn einfach aufgehoben werden kann und die Medics im Dienst bei Dispatches ankommen wo dann niemand mehr eine Behandlung benötigt.


    Der RTW kommt bei weitem öfters nicht als man denken mag ;) Und, ich denke, ein ausgebildeter Mediziner leistet anders und fachlicher erste Hilfe als ein Zivilist der vllt schon mit der stabilen Seitenlage überfordert ist.


    Also, falls das so rüber kam, es sollte kein Beef sein - ganz im Gegenteil. Ich finds nur ein bisschen komisch, sollten die Medics die einzigen sein die ihre Profession mit dem Verlassen des Dienstes vergessen.

    Zu den Stoßzeiten kommt sicherlich auch ein RTW an, es ist halt nur eine Frage der Zeit und wie stark die Kopfschmerzen sind. Wenn Passanten, Freunde, etc. um einen drum sind, dann sollten die eben bei der Leitstelle anrufen und den Unfall melden/schildern, damit die LS eben entsprechend disponieren kann.

  • Es wäre nett, wenn hier nichts behauptet und unterstellt wird wo man nicht alle Fakten kennt, danke!


    Die Leitstelle wird von einem Medic im Dienst besetzt, in der Regel vom ersten welcher in den Dienst geht, wenn die Person das nicht machen möchte dann macht sie eben kein Dienst.

  • wenn die Person das nicht machen möchte dann macht sie eben kein Dienst.

    Und 199 andere Spieler sind potenziell gefährdet gewesen, da kein einziger Medic an diesem Abend für einige Zeit im Dienst war.

    Was hat das mit Roleplay zu tun? Aber das muss man hier auch nicht diskutieren, sorry meinerseits, vielleicht findet man ja mal auf dem TS zusammen.

  • Also ich persönlich finde die Entscheidung auch nicht so schön, muss jetzt aber damit auskommen. Danke dafür an die Auslöser.


    Zu der Sache mit der Leitstelle.. man hat nicht immer Lust alleine Dienst zu machen oder halt eben Leitstelle. Es ist nicht immer einfach und spaßig die Leitstelle zu sein...

    Was hat das mit Roleplay zu tun?

    Roleplay = RollenSPIEL! Wenn man gerade keine Lust auf gewisse Dinge im SPIEL hat, dann macht man die halt nicht. Man SPIELT ein SPIEL um Spaß zu haben. Ganz einfach. Natürlich sollte man sich nicht immer davor drücken, aber man kann ja auch mal ein paar freie Tage haben oder?

    Oder machst du, JJSalt, Sachen im Spiel, auf die du keine Lust hast? Ich glaube nicht.

  • JJSalt Gerne können wir uns im TS darüber unterhalten, ich begrüße es das man sich austauscht und über Dinge und Geschehnisse unterhält anstatt das einfach auf Gerüchten und Halbwissen (stille Post) gehört wird.


    n1n0 warum habe ich in meinem ersten Beitrag erläutert. Gerne schreibe ich es noch einmal, wir im FD haben unsere Dienstanweisungen und Regeln um ein möglichst professionelles Fire Department auf dem Server zu sein. Eine der Regeln besagt, dass Medics in Zivil nicht einfach Personen aufheben dürfen sondern dazu angehalten sind, die Leitstelle anzurufen und zu erfragen ob sie aufheben dürfen. Der Sinn dahinter ist, dass bei uns die Leitstelle alle eingehenden Dispatches koordiniert und entsprechend die im Dienst befindlichen Einsatzkräfte disponiert und zu den Dispatches schickt. Dadurch behält die Leitstelle stets einen Überblick über die Dispatches und die RTWs im Einsatz, kann auf eintreffende Dispatches und Anrufe besser reagieren und entsprechend umdisponieren. Hebt nun ein Medic in Zivil eine Person auf ohne das die LS davon erfährt, schickt diese einen RTW für um sonst zum Dispatch, welcher in dieser Zeit einen anderen Dispatch hätte anfahren können. Ein simpler Anruf bei der LS und Nachfrage ob man aufheben(helfen) kann tut niemanden weh aber wurde kaum gemacht.



    Wir vom Fire Department wollen schließlich auch unser RP im Dienst haben, in dem wir die Dispatches anfahren und den Personen mittels Behandlung helfen wollen. Wenn aber gesagt wird, es käme ja sowieso kaum ein RTW an, dann fragt euch mal wo der RTW denn dann ist.... bei einem Dispatch wo jemand ohne es zu sagen die Person schon aufgehoben hat.... logisch das andere Dispatches dann länger dauern.


    Jedes Unternehmen und jede Fraktion hat ihre einen Regeln und Prinzipien und agiert auch entsprechend, so wie die Cops ihre Dienstanweisungen und Regeln haben oder die Anwälte nach bestimmten Richtlinien und Gesetzen agieren, so haben wir vom Fire Department auch unsere Dienstanweisungen und Regeln. Selbst die Grove hat ihre Regeln und man hält sich daran, tut man das nicht dann wisst ihr wohl am besten, was passiert.

  • n1n0 warum habe ich in meinem ersten Beitrag erläutert. Gerne schreibe ich es noch einmal, wir im FD haben unsere Dienstanweisungen und Regeln um ein möglichst professionelles Fire Department auf dem Server zu sein. Eine der Regeln besagt, dass Medics in Zivil nicht einfach Personen aufheben dürfen sondern dazu angehalten sind, die Leitstelle anzurufen und zu erfragen ob sie aufheben dürfen. Der Sinn dahinter ist, dass bei uns die Leitstelle alle eingehenden Dispatches koordiniert und entsprechend die im Dienst befindlichen Einsatzkräfte disponiert und zu den Dispatches schickt. Dadurch behält die Leitstelle stets einen Überblick über die Dispatches und die RTWs im Einsatz, kann auf eintreffende Dispatches und Anrufe besser reagieren und entsprechend umdisponieren. Hebt nun ein Medic in Zivil eine Person auf ohne das die LS davon erfährt, schickt diese einen RTW für um sonst zum Dispatch, welcher in dieser Zeit einen anderen Dispatch hätte anfahren können. Ein simpler Anruf bei der LS und Nachfrage ob man aufheben(helfen) kann tut niemanden weh aber wurde kaum gemacht.

    Ja und das PD möchte auch gerne das die Cops nicht Korrupt sind und keine Daten aus dem Mantis weiter geben.

    Was ich damit sagen will. Wenn Sich Personen nicht an die Regeln halten dann muss sich nicht die Serverregel ändern sondern der Chef des FD muss sich darum kümmern. So macht ihr also eine Regel gegen Missbrauch der Internen FD Regeln. Ergibt für mich keinen Sinn.


    Vor allem gibt es viele die eben nicht wollen das bestimmte Personen des FD kommen. Da Sie Spitzel oder sonst was sind. Und jeder weiß das solche RP Situationen mit Medics immer scheiße sind aufgrund der Regeln. Wenn ich mir also nicht selbst aussuchen kann welcher Medic kommt weil dies Server seitig verboten ist, dann muss aus meiner Sicht auch die Schweigepflicht der Medics Regel technisch eingebunden sein. Denn so ist es Rosinen rauspicken

  • Ja und das PD möchte auch gerne das die Cops nicht Korrupt sind und keine Daten aus dem Mantis weiter geben.

    Was ich damit sagen will. Wenn Sich Personen nicht an die Regeln halten dann muss sich nicht die Serverregel ändern sondern der Chef des FD muss sich darum kümmern. So macht ihr also eine Regel gegen Missbrauch der Internen FD Regeln. Ergibt für mich keinen Sinn.


    Vor allem gibt es viele die eben nicht wollen das bestimmte Personen des FD kommen. Da Sie Spitzel oder sonst was sind. Und jeder weiß das solche RP Situationen mit Medics immer scheiße sind aufgrund der Regeln. Wenn ich mir also nicht selbst aussuchen kann welcher Medic kommt weil dies Server seitig verboten ist, dann muss aus meiner Sicht auch die Schweigepflicht der Medics Regel technisch eingebunden sein. Denn so ist es Rosinen rauspicken

    Bleibt die Frage...der Bewusstlose soll entscheiden wer nen Dispatch anfährt? Wird spannend wie du das erklären möchtest. Ich bezweifle das man lieber einen Kollegen am Boden liegen lässt weil ja die Angst da sein könnte das der falsche Medic ankommt.


    Deine Begründung würde im Endeffekt zur genau der selben Situation führen wie sie jetzt ist und ist einfach so nicht halt- bzw begründbar.


    Nehmen wir mal an:


    Person A ist bewusstlos und braucht einen Medic. Person B steht daneben und ruft einen zivilen Medic C an, weil der viel vertrauenswürdiger ist als alle anderen Medics. Medic C kommt vorbei um Person A aufzukratzen. Währenddessen kommt Medic D angefahren weil es eben einen Dispatch gab. Dort sieht er den zivilen Medic C der gegen die Vorschrift verstößt und ohne Erlaubnis jmd behandelt. Das meldet Medic D nun an die LS bzw den FD-Chef. Resultat wäre Medic C wird entlassen weil er gegen die internen Regeln verstößt.


    Hier wäre der "vertrauensmedic" von Person A und B nicht mehr für die beiden erreichbar und somit ist es das selbe wie es jetzt ist...wer nicht im Dienst ist kann nicht arbeiten. Dazu kommt das niemand was dagegen sagt, das Person B bei der LS anruft und nach Medic C fragt ob er nicht geschickt werden könne. Das hab ich selber schon mehrfach so getan und das ist in der Regel maximal mit etwas Wartezeit verbunden.